Vom Krieg traumatisiert Ahmet aus Aleppo

Jeden Tag machen sich Menschen in Syrien auf den Weg in Richtung Freiheit, fliehen mit ihren Kindern über die Türkei und Griechenland bis nach Deutschland - so wie Ahmet aus Duisburg. Dem Terror seiner Heimat ist er entkommen, doch das Trauma - ausgelöst durch zahllose Raketenangriffe - hat der Sechsjährige mitgebracht. (03.01.2016)
Mehr lesen über