Von Beruf Erschrecker
Warum ein Gruseljob der Seele gut tut

23.11.2011, 11:12 Uhr - Rene Seidel arbeitet als Erschrecker im Berliner Gruselkabinett. Seine Arbeitsmontur: Ein schauriges Clowns-Kostüm. Das zieht: "Irgendwie haben viele Menschen so ein Clowns-Trauma", sagt Seidel. Und das nutzt er schamlos aus. Probleme aus seinem richtigen Leben kann Seidel im Job gut verdrängen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Critics' Choice Awards: Emotionaler Auftritt von Lady Gaga
  • Bewegende Trauerrede: George W. Bush verabschiedet seinen Vater
  • Nach Zerstörung durch den "IS": Die Retter der Bibliothek von Mossul
  • Erster Sieg im Europapokal seit 25 Jahren: Köln tankt Selbstvertrauen
  • Emotionen und Angst: Trumps Rede - und die Reaktionen darauf
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Missbrauchsstudie der katholischen Kirche: Ein unvollständiger Bericht
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Australien: Stadtbekannte Robbe greift Hai an
  • Schweden: Neun Tote bei Absturz von Kleinflugzeug