Vor 20 Jahren
Bundeswehr und Kosovo

03.12.2018, 09:23 Uhr - Sollte Jugoslawiens Präsident Milosevic im Herbst 1998 die Kosovo-Resolution der Uno nicht erfüllen, würde es ernst werden - in Serbien und in den Kasernen der Bundeswehr. 500 Soldaten und 14 Tornado-Kampfflugzeuge sollen sich dann an einem Nato-Einsatz in Jugoslawien beteiligen. Eine Tatsache, die noch wenige Jahre zuvor unvorstellbar gewesen wäre und dennoch mit den Stimmen der rot-grünen Koalition abgesegnet wurde.

Empfehlungen zum Video
  • Serben vs. Albaner: Der Kosovo-Krieg
  • Schnupperkurs Bundeswehr: Panzerbrigade statt Musikstudium
  • "Die Augeeen links!": Rekruten bei der Bundeswehr
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Training für den Kosovo-Einsatz
  • Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter
  • Illegales Haus auf dem Meer: US-Investor droht in Thailand Todesstrafe
  • Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool
  • Weltuntergangsstimmung: Die Böenwalze über der Stadt
  • Mobilitäts-Konzept: Der Innercity-Intercity-Airport
  • Autogramm Mercedes CLA: Gerne groß
  • Weg in die USA: Die tödliche Flucht der 7-jährigen Jakelin
  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion