Vor 20 Jahren Die Aids-Kinder in Rumänien

Ende der Achtzigerjahre erschütterten Bilder aidskranker rumänischer Säuglinge die Öffentlichkeit. Die Hoffnung, dass nach dem Sturz des Diktators Ceausescu alles besser werde, erfüllte sich nicht. In den Krankenhäusern waren Schlamperei und Gleichgültigkeit weiterhin die Regel. Die Folge: 90 Prozent aller Aidskranken in Rumänien waren Kinder. 1995 endlich sitzt der Staat auf der Anklagebank. Die Eltern eines HIV-infizierten Mädchens fordern Entschädigung.
Mehr lesen über