Vor 20 Jahren
Die vietnamesische Zigarettenmafia

09.02.2015, 00:01 Uhr - Die billigsten Zigaretten in den neuen Bundesländern gibt es bei vietnamesischen Straßenhändlern. Meist aus Polen geschmuggelte Ware, zoll- und steuerfrei. Dass dieser Handel mehr ist als ein Kavaliersdelikt, ließen die brutalen Morde in der Szene seit Jahren ahnen. Anfang 1995 ist es der Polizei gelungen, die Strukturen der Vietnamesen-Mafia zu durchdringen und die Dimensionen eines mörderischen Geschäfts zu erhellen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Spektakuläre Fußgängerbrücke: Auf Händen getragen
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Refugee Bedtime Stories: The Girl from the Market
  • Refugee Bedtime Stories: Suleyman and the Ants
  • Refugee Bedtime Stories: The Great Journey
  • Künstler-Knirps Mikail: Kindergarten-Picasso
  • Das 67-Prozent-Rentenrendite-Wunder: Mutmaßlicher Betrug mit Pensionsclub
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Training für den Kosovo-Einsatz