Vor 20 Jahren
Flüchtlingselend in Goma

02.01.2017, 09:26 Uhr - Mehr als eine Million Menschen sind vor dem Bürgerkrieg in Ruanda in die Stadt Goma im damaligen Zaire geflohen. Ende 1996 erschwerten neben der Hungersnot auch schwere tropische Regenfälle ihre ohnehin schon katastrophale Lage. Humanitäre Hilfe war nicht in Sicht, weil Rebellen allen Hilfsorganisationen den Weg ins Krisengebiet versperrten. Nur einige Journalisten ließen sie hinein.

Empfehlungen zum Video