Vor 20 Jahren
Jugoslawien in Schutt und Asche

05.12.2011, 00:01 Uhr - Nach Monaten des Krieges zwischen Serben und Kroaten liegt Jugoslawien Ende 1991 bereits in Schutt und Asche. Zerstörte Häuser, ausgebrannte Autos und überall Leichen auf den Straßen. Journalisten bietet sich ein Bild der Apokalypse. SPIEGEL TV reiste während eines Waffenstillstandes in die beinahe komplett zerstörte Stadt Vukovar.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Geglückter Abriss: Über 50 Meter hohes Hochhaus gesprengt
  • Sizilien: Der Ätna spuckt wieder
  • Peru: Drohne filmt Vulkanausbruch
  • Die Sache mit dem Aschedünger: Bill Gates' wasserlose Toilette
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Spektakulärer Vulkanausbruch auf Java: Asche zum Frühstück
  • Konflikt mit Mazedonien: Hunderttausende Griechen gehen wegen Namensstreit auf die Straße
  • Trump vs. Reality (10): Die Amerikaner verlieren das Vertrauen
  • Russland: Fernsehturm aus Sowjetzeiten gesprengt
  • Video über Leben in Mossul: "Weil das Gute immer über das Böse siegt"
  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk
  • Wohnungswahnsinn in Berlin: 220 Prozent Mieterhöhung