Vor 20 Jahren
Neonazi-Söldner in Südafrika

31.03.2014, 00:01 Uhr - Deutsche Neonazis haben 1994 eine neue Front entdeckt. Nach dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien zieht es sie nun nach Südafrika. Dort sollen erstmals freie Wahlen stattfinden. Anlass für manche Rechtsradikale, sich der braunen, weißen Front der Buren anzuschließen. In Pretoria wird ein Nazi-Söldner aus Hamburg erschossen.

Empfehlungen zum Video
  • Theresa May tanzt in Südafrika: "Wie ein Roboter"
  • Südafrika: Überraschungsgäste am Pool
  • Das Erbe von Nelson Mandela: "Die Ungleichheit ist noch immer extrem"
  • Südafrika: Präsident Zuma tritt nach massivem Druck zurück
  • Wassermangel in Südafrika: Kapstadt kurz vor "Tag Null"
  • Mit Heliumballons: Mann fliegt im Campingstuhl über Südafrika
  • Lebensgefährliche Aktion: Mann schwimmt mit Südkaper-Walen
  • Segeln: "Spindrift 2" bricht eigenen Äquator-Rekord
  • Überraschender Badebesuch: Elefant am Swimmingpool
  • Unkluge Aktion: Tourist provoziert Strauß
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hubschrauber-WM
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Mallorca gegen Deutsche