Wahl in Ungarn
Orbán hofft auf dritte Amtszeit

08.04.2018, 16:00 Uhr - Im Wahlkampf hat Ungarns Ministerpräsident Orbán alles auf die Anti-Migrations-Karte gesetzt - wohl auch, um damit Korruptionsvorwürfe gegen sein engstes Umfeld in den Hintergrund rücken zu lassen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Orbán zu Besuch bei Merkel: Sie kann nicht ohne ihn
  • Parlamentswahl in Ungarn: Orbán gewinnt deutlich
  • Weitere Amtszeit: Viktor Orbán gewinnt Wahl in Ungarn
  • Vierte Amtszeit: Wladimir Putin als Präsident vereidigt
  • Venezuela: Präsident Maduro erklärt sich zum Wahlsieger
  • Russland-Wahl: Putin sichert sich vierte Amtszeit im Kreml
  • Berlin 1968: Wie der Soldat Unger Ost-Berliner Schwulen-Kneipen entdeckte
  • Betroffene des US-Shutdown: "Ich wollte schon die Weihnachtsgeschenke zurückgeben"
  • Höhle in Thailand: Gerettete Jungen alle wohlauf
  • Nordirland: Gewalt in Londonderry - Frau erschossen
  • Geflohen aus Venezuela: Wie sich Alexis, 18, bis nach Peru tanzte
  • Emotionaler Moment im EU-Parlament: Abgeordneter spielt "Ode an die Freude"