Weltraumschrott
Harpune soll Müll im All aufspießen

18.02.2019, 12:49 Uhr - Schätzungsweise 7600 Tonnen Schrott rasen ständig um die Erde - eine Gefahr für aktive Satelliten und die Internationale Raumstation ISS. Die Mission "Remove Debris" testet verschiedene Einsammel-Methoden.

Empfehlungen zum Video
  • Mars Mission: Nasa plant neue Rover-Landung für 2021
  • Raumfahrt: Forscher wollen Weltraumschrott mit Harpunen jagen
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll"
  • Aufräumen in Wacken: Der Rest vom Fest
  • Müll im Meer: Kann dieses Schiff das Plastik-Problem lösen?
  • Mikroplastik im Meer: "Letztlich geht es um unsere Nahrungs-Ressourcen"
  • Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand
  • Plastik im Pazifik: Müllstrudel 16 mal größer als angenommen
  • Pionierflug zur Sonne: "Die heißeste Mission"
  • Chemiker fordert Umdenken bei Plastik: "600 Chemikalien in einem Joghurtbecher sind irre."
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Seltenes Naturphänomen: Mit der Hitze kam das Eis