Weltraumschrott
Müllabfuhr im All

23.04.2013, 11:45 Uhr - Zehntausende Objekte, von wenigen Millimetern bis Metern, fliegen als Weltraumschrott durch das All. Das Problem: Sie verstopfen die Umlaufbahnen, die auch die aktiven Satelliten benutzen und können ihnen bei Kollisionen erheblichen Schaden zufügen. Eine Konferenz der europäischen Weltraumagentur Esa berät in Darmstadt darüber, wie der Müll weggeräumt werden könnte.

Empfehlungen zum Video
  • Raumfahrt: Forscher wollen Weltraumschrott mit Harpunen jagen
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Refugee Bedtime Stories: The Girl from the Market
  • Refugee Bedtime Stories: Suleyman and the Ants
  • Refugee Bedtime Stories: The Great Journey
  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"