Wenn der Vermieter eine Heuschrecke ist
Die einstürzenden Altbauten der Gagfah

23.05.2011, 01:01 Uhr - Früher hieß die Gagfah: "Gemeinnützige Aktien-Gesellschaft für Angestellten-Heimstätten". Das klang nicht nur nach sicherem Wohnraum für wenig Miete - das war auch so. Doch nachdem die 160.000 Wohnungen an den US-Investor Fortress verscherbelt wurden, ist die Lage eine andere. Die Objekte verfallen, Instandsetzungsarbeiten werden gar nicht oder nur zögerlich durchgeführt. (22.05.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Refugee Bedtime Stories: The Girl from the Market
  • Refugee Bedtime Stories: Suleyman and the Ants
  • Refugee Bedtime Stories: The Great Journey
  • Diagnose Hirntumor: Junge Erwachsene kämpfen gegen Krebs
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Die CDU-Spendenaffäre
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hubschrauberstaffel der Münchener Polizei
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Debatte um den Transrapid