Hall of Fame der deutschen Forschung
Wie Jens Frahm die Medizintechnik revolutioniert hat

19.12.2016, 14:10 Uhr - Stundenlang mussten Patienten Mitte der 70er in ohrenbetäubend lauten MRT-Geräten ausharren, bis Aufnahmen aus ihrem Körperinneren fertig waren. Jens Frahm hat das Verfahren radikal revolutioniert - und ist dafür nun in die Hall of Fame der deutschen Forschung berufen worden.

Empfehlungen zum Video
  • Wöchentliche Corsos durch Jordaniens Hauptstadt: Die verrückten Käfer-Freunde von Amman
  • Tödlicher Unfall in den USA: Autonomer Uber-Wagen kollidiert mit Fußgängerin
  • Flugbetrieb eingestellt: Germania beantragt Insolvenz
  • Deutsche Umwelthilfe, Campact und Co.: Jürgen Resch - der Prototyp des grünen Warlords
  • IG Metall ruft zum Streik auf: "Zwei Wochen Unruhe"
  • Blendertum unter Berliner Start-ups: Warum immer mehr Gründer ihre Stories aufblasen - und kaum Konsequenzen drohen
  • Verhandlungen mit China: Donald Trump stellt "größten Handelsdeal" aller Zeiten in Aussicht
  • Extreme Kälte in den USA: Mittlerer Westen friert ein - erste Tote
  • SPD-Parteitag: Ja, aber
  • Wahl beim Parteitag: Esken und Walter-Borjans sind neue SPD-Parteichefs
  • Reden des neuen SPD-Spitzen-Duos: Höhere Löhne, mehr GroKo-Skepsis
  • SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"