Wild-West-Überfälle in Marseille
Kalaschnikows gegen die Polizei

30.11.2011, 12:22 Uhr - In Südfrankreich häufen sich bewaffnete Überfälle. Bei mehreren Schießereien zwischen Einbrechern und der Polizei gab es mindestens zwei Tote. Laut Polizei setzen die Täter oft Sturmgewehre des Typs Kalaschnikow ein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Rabiate Verfolgungsmethoden: Polizisten rammen Rollerfahrer
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • "Gelbwesten"-Demo eskaliert: Zahlreiche Festnahmen bei Protesten
  • Protest am Hambacher Forst: "Das letzte Kraftwerk soll 2030 vom Netz gehen"
  • Polizei fasst Verdächtige: Razzia gegen Waffenschmuggel
  • Traktor gegen Polizei: Verfolgungsjagd im Schneckentempo
  • Eklat um US-Diplomatenfrau: "Sie muss das Richtige tun und zurückkommen"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung
  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend