Trumps Wirtschaftsberater
Cohn scheitert und tritt zurück

07.03.2018, 10:19 Uhr - Der Chefökonom im Weißen Haus Gary Cohn galt als Stimme der Vernunft, nun ist er zurückgetreten. Hintergrund soll der Streit mit Trump um die Strafzölle auf Aluminium und Stahl sein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Folgen der Strafzölle: Die USA gegen den Rest der Welt
  • US-Strafzölle: "Ein Handelskrieg ist möglich"
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • G7-Gipfel in Quebec: Handelsstreit ist wichtigstes Thema
  • Strafzölle gegen die Türkei: Erdogan droht USA mit Ende der Partnerschaft
  • Handelsstreit: USA verhängen Strafzölle gegen EU-Länder
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Trump regiert auf "New York Times"-Artikel: "Anonym, also feige"
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • FPÖ-regierte Stadt Wels: "Von der FPÖ bin ich nicht enttäuscht, wieso?"
  • Video zu Therea Mays Rückzug: Pleiten, Pech - und viel Humor