Wohnen mit Echsen, Spinnen und Schlangen
Der Dschungel unter deutschen Dächern

24.01.2011, 01:04 Uhr - In Deutschland leben bald mehr Echsen als Dackel und mehr Vogelspinnen als Wellensittiche. Vorbei sind die Zeiten, in denen Hamster zu den Lieblingshaustieren der Bundesbürger gehörten, heute dienen die possierlichen Nager als Kraftfutter für die Alligatoren im Wohnzimmer. Was treibt Hausfrauen dazu, mit Reptilien zu kuscheln und um wen muss man sich in dieser Angelegenheit eigentlich mehr Sorgen machen? (23.01.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Monsunkatastrophe in Indien: Tausende Menschen harren auf Dächern aus
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Rakka: Im Sturm auf Rakka
  • Schnee in Bayern: Bundeswehr hilft beim Winterdienst
  • Andrang am Hotdog-Stand: 40.000 Bienen belagern Würstchenbude
  • Überschwemmungen in Italien: Mehr als eintausend Menschen evakuiert
  • Smalltalk-Wissen für Silvester: Sekt für 1,6 Milliarden Euro
  • Aufmarsch in Köthen: "Die rhetorische Gewalt war enorm"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hobbyrennfahrer im Formel-1-Auto
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Die CDU-Spendenaffäre