"Verborgener Krieg"
WWF prangert Wilderei und Tierhandel an

12.12.2012, 13:29 Uhr - Ein Kampagnenvideo zeigt den Kampf gegen Wilderei im zentralafrikanischen Gabun. Für den World Wildlife Fund stehen Wilderei und Tierschmuggel auf einer Stufe mit Waffen- und Drogengeschäften. Der WWF forderte die Vereinten Nationen auf, das Thema ernster zu nehmen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Illegaler Tierhandel: Beamte retten Tigerbaby in Mexiko
  • Illegaler Tierhandel: Überraschung in Kisten
  • Virales Video: Schaumbad für ein Orang-Utan-Baby
  • Meeressäuger: Drohne sammelt "Wal-Schnodder"
  • Seltenes Phänomen in Israel: Warmbadetag für Haie
  • Neue Technik: 3D-Druck aus lichtempfindlicher Flüssigkeit
  • Deutscher Bootsbauer in Costa Rica: "Ceiba" - das absolut nachhaltige Frachtschiff
  • Umweltschutz aus dem 3-D-Drucker: So soll Sydneys Küstenlinie gesäubert werden
  • Eigenwilliges Design: Jordanische Studenten bauen Solarauto
  • Seidlers Selbstversuch: Hilfe, die Erde bebt!
  • Tierisches Paarungsverhalten beim Mensch: Flirten mit dem Albatros-Faktor
  • Gedenktafel und Trauerfeier: Island erklärt Gletscher offiziell für "tot"