Schwarze Kasse für die Fußball-WM 2006?
Das gekaufte Sommermärchen?

18.10.2015, 00:00 Uhr - Der SPIEGEL berichtet über ein dubioses Darlehen und verschleierte Finanztransaktionen zwischen DFB und FIFA. Den Recherchen zufolge könnten damit Stimmen für die Vergabe der Fußball-WM gekauft worden sein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Spur in die Schweiz: Franz Beckenbauer und die DFB-Millionen
  • St. Pauli im WM-Fieber: Fußballmärchen 2006
  • Exklusiv-Interview mit SPIEGEL TV: Theo Zwanziger über die schwarze Kasse
  • Gekaufte Asylverfahren: Bamf-Affäre in Bremen
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Alt, arm, kriminell: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht
  • Zwischen den Welten: Deutschtürken in Zeiten des Özil-Rücktritts
  • DER SPIEGEL live: Harald Schmidt im SPIEGEL-Gespräch über die GroKo
  • US-Waffensammler Mel Bernstein: Der bestbewaffnete Mann Amerikas
  • Premierministeramt: Jeremy Hunt kämpft in Urwahl gegen Boris Johnson
  • "Direkter Draht": Putin verspricht Russen besseres Leben
  • Trump über Drohnen-Abschuss: "Ein großer Fehler"