Zug-Attacke in Würzburg
"Handgemalte IS-Fahne" im Zimmer des Täters gefunden

19.07.2016, 11:37 Uhr - In der Nähe von Würzburg hat ein Mann in einem Regionalzug Reisende mit einer Axt und einem Messer angegriffen. Mehrere Menschen wurden verletzt, zwei schweben in Lebensgefahr. Jetzt hat sich der bayerische Innenminister zur Tat geäußert.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Unheimlicher Fund: 1000 menschliche Zähne in Wand entdeckt
  • Heck von US-Kriegsschiff gefunden: "Wir haben 71 verlorene Seelen entdeckt"
  • Höhle in Thailand: Vermisste Jugendfußballer lebend gefunden
  • Belgien: Tote und Verletzte bei Schüssen
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Hamburger Messerattentäter: Koran, Rauchen, Beten, Trinken
  • Anschlag in London: Ermittler nennen Hintergründe zum Täter
  • Nach Angriff in Waffel-Restaurant: Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
  • Sanktionen gegen Türkei: Trump fordert Waffenstillstand in Syrien
  • Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona
  • Videonanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad