Icon: Spiegel
SPIEGEL TV Magazin

Zum Fürchten Berliner Gruselkabinett steht zum Verkauf

Die Betreiberin des Berliner Gruselkabinetts hat ein Problem: Mit Mitte Sechzig will sie in den Ruhestand gehen, aber nicht bevor sie einen würdigen Nachfolger gefunden hat. Gesucht wird ein zahlungskräftiger Interessent, der die Besucher der Hauptstadt auch weiterhin das Fürchten lehrt. (15.01.2012)