Absturzgefahr Ikea warnt vor Hängevitrine "Bertby"

Bisher waren es eher Autohersteller, die mit Warnmeldungen über sicherheitsrelevante Fehler ihrer Produkte negativ auffielen. Auch Elektrogeräte wurden schon - etwa wegen Stromschlaggefahr - zurückbeordert. Jetzt trifft es das schwedische Möbelhaus Ikea - wegen falscher Schrauben könnte die Hängevitrine "Bertby" abstürzen.


Ikea-Filiale bei Hofheim Wallau: Warnung vor zu kleinen Schrauben
DPA

Ikea-Filiale bei Hofheim Wallau: Warnung vor zu kleinen Schrauben

Hofheim-Wallau - Ikea forderte die Käufer von bundesweit rund 70.000 "Bertby"-Vitrinen auf, die Wandscharniere neu zu verschrauben. Wie Ikea am Freitag in Hofheim-Wallau mitteilte, wurden zwischen Anfang 2002 und September 2004 die Wandscharniere der Vitrine irrtümlich mit zu kleinen Schrauben ausgeliefert. Außerhalb Deutschlands seien dadurch zwei der Möbelstücke abgestürzt, glücklicherweise ohne jemanden zu verletzen.

"Berthy"
AP

"Berthy"

Nach Angaben des Möbelhauses können Kunden die richtigen Schrauben samt einer Montageanleitung in Ikea-Einrichtungshäusern oder per Post erhalten. Die Vitrine selbst sei fehlerfrei und müsse nicht zurückgebracht werden. Ikea schaltete zudem unter 0800/2255453 eine kostenlose Rufnummer, wo sich Käufer der Vitrine informieren können. Der Verkauf von Bertby wurde nach Angaben des Unternehmens bereits am 9. September gestoppt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.