Achterbahn Nasdaq zieht Neuen Markt wieder nach oben

Die US-Börsen zeigen sich unbeeindruckt von den Gewinnwarnungen von Cisco und Philips. Im Sog der Nasdaq verringert auch der Neue Markt seine Verluste.


AP

Frankfurt am Main - Die Wachstumswerte am Neuen Markt haben sich am späten Nachmittag ein wenig gefangen. Nachdem er zeitweise mit über acht Prozent im Minus gelegen hatte, notierte der Nemax50 zuletzt bei minus viereinhalb Prozent.

Als Ursache nannten Händler die Entwicklung an der US-Computerbörse Nasdaq, die nach schwachem Start ins Plus gedreht war. Die Gewinnwarnungen von Cisco und Philips würden durch positive Konjunkturzahlen mehr als ausgeglichen, hieß es. Nicht einmal die Cisco-Aktie stürzte ab: Sie gab lediglich um 1,5 Prozent auf 17 Dollar ab, nachdem der Titel vorbörslich noch um zehn Prozent niedriger gehandelt worden war.

Am Neuen Markt führten Comroad mit einem Abschlag von über 30 Prozent weiterhin die Verliererliste an. Pixelpark standen dagegen mit über 12 Prozent im Plus, dicht gefolgt von Fantastic mit ewinem Plus von über zehn Prozent. Das Software-Unternehmen profitierte von einem Kooperationsvertrag mit dem ZDF.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.