Aktionärsschützer Medion beste Neuemission

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hat die Neuemissionen dieses Jahres bewertet. Neben der Kursentwicklung ging es auch um die Anlegerfreundlichkeit der Unternehmen.


Düsseldorf - Für die Medion-Aktie, die Nummer eins laut DSW, spreche neben einem "erstklassigen" Geschäftsbericht und der guten Kursentwicklung die Ausschüttungspolitik des Unternehmens. Rund die Hälfte des Jahresüberschusses des Elektronikhändlers sei an die Aktionäre geflossen. Medion ging am 25. Februar 1999 mit einem Ausgabepreis von 85 Euro an den Neuen Markt. Am Freitagnachmittag wurde die Aktie mit 95 Euro gehandelt.

Auf den zweiten Platz der DSW-Rangliste kam der österreichische Leiterplattenhersteller AT&S. Die Gesellschaft hatte die Gewinnprognose mit 270 Prozent deutlich übertroffen.

Hauptkriterien der Bewertung waren den Angaben zufolge vor allem der Kursverlauf der Aktie, die Aussagekraft des Geschäftsberichts und die Verwirklichung der beim Börsengang angekündigten Gewinne. Wegen der Vielzahl der Börsengänge im vergangenen Jahr habe sich die DSW diesmal auf die Prämierung der Neuemissionen am Neuen Markt beschränkt. Stichtag der Untersuchungen war der 31. August 2000.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.