Deutsche Konzerne gegen Russland-Sanktionen Schwarzmalen, raushalten, runterspielen

Mitten in der Krim-Krise treibt Siemens-Chef Kaeser in Moskau das Russland-Geschäft voran. Sein demonstrativer Auftritt verdeutlicht, wie deutsche Wirtschaftsbosse die westliche Politik weg von Sanktionen lenken wollen. Dabei nutzen sie drei rhetorische Strategien.
Panzer auf der Krim: Ein Weltereignis künstlich kleinmachen

Panzer auf der Krim: Ein Weltereignis künstlich kleinmachen

Foto: SHAMIL ZHUMATOV/ REUTERS
Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels stand, dass Wladimir Jakunin auf der Sanktionsliste der EU steht. Das ist nicht korrekt. Tatsächlich steht Jakunin auf der Sanktionsliste der Vereinigten Staaten. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten, ihn zu entschuldigen.