Angriff auf A380 Chancen für 747-Nachfolger steigen

Boeing erhöht den Druck auf Airbus. Mit einer neuen Version des Großraumfliegers 747 will der US-Konzern dem Super-Airbus A380 Konkurrenz machen.


Boeing 747: "Das Flugzeug sieht gut aus"
AP

Boeing 747: "Das Flugzeug sieht gut aus"

Le Bourget - "Boeing hat sich für eine neue, größere Version dieses hervorragenden Flugzeugs, das 30 Jahre alt ist, entschieden", sagte der Italien-Chef von Boeing, Rinaldo Petrignani, auf der internationalen Flugschau im französischen Le Bourget.

Der doppelstöckige A380 löst mit einer Kapazität von bis zu 850 Passagieren die alte Boeing 747 als größtes Passagierflugzeug der Welt ab. Der A380 hatte erst Ende April seinen Jungfernflugflug absolviert und ist eine der Hauptattraktionen auf der diesjährigen Flugschau.

Mike Bair, Vize-Präsident des Bereichs Passagiermaschinen und Manager des Boeing 787-Programms, schränkte die Aussagen jedoch ein. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen. Das Board von Boeing werde in diesem Monat über das neue Programm mit dem Namen 747 Advanced beraten. "Das Flugzeug sieht gut aus. Es gibt einiges Interesse", fügte Bair hinzu.

Geplant ist eine verlängerte Version des Jumbos 747-400. Die 747-400 kann 416 Passagiere transportieren. Die "747 Advanced" soll die Kapazität um 50 Passagiere oder 15 Tonnen Fracht erweitern und könnte ab 2008 ausgeliefert werden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.