Erfolgsprämie für 2021 Apple-Chef Tim Cook erhält fast hundert Millionen Dollar

Geldregen beim Smartphone-König: Dank einer starken Nachfrage in der Pandemie machte Apple im Jahr 2021 Rekordumsätze. Dafür bedankt sich das Unternehmen bei seinem Chef – mit einer knapp dreistelligen Millionensumme.
Apple-Chef Cook: Millionen für den CEO

Apple-Chef Cook: Millionen für den CEO

Foto: APPLE INC. HANDOUT / EPA

Apple-Chef Tim Cook fließen für das vergangene Jahr fast hundert Millionen Dollar zu. Das ist mehr als sechsmal so viel wie im Vorjahr. Zwar habe die Grundvergütung weiterhin bei drei Millionen Dollar gelegen, teilte das Unternehmen mit. Allerdings habe Cook unter anderem noch 82,3 Millionen Dollar in Form von Aktienprämien sowie zwölf Millionen Dollar als Erfolgsprämie erhalten. Rund 1,4 Millionen Dollar gab Apple unter anderem für Personenschutz für Cook und die Nutzung eines Privatjets aus.

Letztlich landeten 98,7 Millionen Dollar bei Cook. Das ist rund 1447-mal so viel wie bei einem durchschnittlichen Mitarbeiter des US-Technologieriesen, der im vergangenen Jahr auf Einkünfte in Höhe von 68.254 Dollar kam. 2020 hatte das Durchschnittsgehalt noch bei 57.783 Dollar gelegen.

Aktienkurs kletterte um 1000 Prozent

Das Jahr 2021 markierte das zehnjährige Jubiläum von Cooks Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden nach dem Rückzug des Firmengründers Steve Jobs im August 2011. Seither ist der Aktienkurs der Technologiefirma um mehr als 1000 Prozent geklettert.

»Es war eine bemerkenswerte Dekade für Apple«, schreibt das Unternehmen in der betreffenden Mitteilung, aus diesem Grund sei die Kapitalbeteiligung, die Cook erstmals erhalte, auch »in einem angemessenen Verhältnis zur Größe, Leistung und Rentabilität, die Apple während seiner Amtszeit erreicht hat«.

Der iPhone-Hersteller hat im vergangenen Jahr von der starken Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen profitiert und im Geschäftsjahr 2021 seinen Umsatz um 30 Prozent auf 365,8 Milliarden Dollar gesteigert. Kurzzeitig knackte Apple am Aktienmarkt sogar die Marke von drei Billionen Dollar.

rai/Reuters
Mehr lesen über