Arbeitsamt bizarr TV-Star Mack soll zur Weiterbildung

Der Schauspieler Günter Mack ist trotz seines fortgeschrittenen Alters vom Arbeitsamt aufgefordert worden, etwas für seine zukünftigen Karrierechancen zu tun. Ausgerechnet am Neujahrstag soll der 72-jährige an einer Qualifikationsmaßnahme teilnehmen.


Günter Mack: Das Arbeitsamt Dachau hat sich offenbar dem Konzept des lebenslangen Lernens verschrieben
DPA

Günter Mack: Das Arbeitsamt Dachau hat sich offenbar dem Konzept des lebenslangen Lernens verschrieben

München - Mack ("Alle meine Töchter") hatte eine Vorladung des Arbeitsamtes Dachau erhalten. Als Termin war dort der 1. Januar 2004, acht Uhr, angegeben. "Ich dachte zuerst an einen Witz. Ich zur Weiterbildung?", sagte Mack der Münchner "tz". "Anscheinend hat hier einigen meine Arbeit nicht sonderlich gefallen", so der Serienstar.

Dem Bericht zufolge staunte Mack auch über den Termin am Neujahrstag: "Ich wusste gar nicht, dass das Arbeitsamt da geöffnet hat", sagte der Schauspieler und Drehbuchautor. Als er die Behörde per Telefon auf den Fehler hinweisen wollte, sei ihm aufgefallen, "dass Dachau ja eigentlich gar nicht zuständig ist für mich".

Mack habe sich vor Jahren einmal in Fürstenfeldbruck arbeitslos gemeldet, als er länger ohne Engagement gewesen sei. Auf Nachfrage der "tz" verwies das Arbeitsamt Dachau auf ein EDV-Problem. Ein Mitarbeiter wurde mit den Worten zitiert: "Wir können Herrn Mack nur empfehlen, den Brief weit weg zu werfen."



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.