Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Arbeitslose: Jeder vierte ein Drückeberger?

Drückeberger sehen härteren Zeiten entgegen. Mit dem letzte Woche vom Kabinett verabschiedeten neuen Arbeitsförderungsgesetz soll es Arbeitslosen schwerer gemacht werden, einen Job als unzumutbar abzulehnen und weiter stempeln zu gehen. Wie viele Arbeitslose tatsächlich einfach keine Lust haben, darüber streiten die Experten. Sicher ist: Bei aller Härte in Einzelfällen ist die Statistik düsterer als die Wirklichkeit.
aus DER SPIEGEL 48/1978
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel