Arbeitsmarkt Ver.di hält viele Ein-Euro-Jobber für Schwarzarbeiter

Die Dienstleistergewerkschaft Ver.di attackiert die Arbeitsmarktreform der Bundesregierung. Mehr als die Hälfte der bislang bundesweit geschaffenen 114.000 Ein-Euro-Jobs stufen die Arbeitnehmervertreter als Schwarzarbeit ein.