Arcandor-Insolvenz Womit Kunden von Karstadt und Quelle rechnen müssen

Die Pleite des Handels- und Touristikkonzerns Arcandor hat Folgen für die Kunden. Gilt die Garantie bei Karstadt noch? Was ist mit der Quelle-Versicherung? Und fällt die bei Thomas Cook gebuchte Reise ins Wasser? SPIEGEL ONLINE beantwortet die wichtigsten Verbraucherfragen.


Hamburg - Die Kunden zeigen Solidarität mit der Arcandor-Tochter Karstadt: Eifrig tragen sie sich in Solidaritätslisten ein, die in den Kaufhäusern ausliegen. Beim Bezahlen erkundigen sich manche nach der Stimmung bei den Verkäufern. Bürgermeister der Städte, in denen Karstadt-Kaufhäuser stehen, fordern, dass die Filialen als Kundenmagneten für die Innenstädte erhalten werden sollten.

Karstadt-Filiale: Das Geschäft läuft weiter
dpa

Karstadt-Filiale: Das Geschäft läuft weiter

Doch alle Sympathiebekundungen haben nicht geholfen: Der angeschlagene Handels- und Touristikkonzern Arcandor meldet Insolvenz an und verzichtet auf einen neuerlichen Antrag auf staatliche Hilfe.

Die Bundesregierung hat eine Rettungsbeihilfe über 437 Millionen Euro abgelehnt und für staatliche Unterstützung weitere Zugeständnisse von Banken, Vermietern und Eigentümern zur Bedingung gemacht. Doch Arcandor verzichtet darauf, nachzubessern.

Die Insolvenz hat auch Folgen für die Verbraucher. SPIEGEL ONLINE gibt einen Überblick:

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.