Kernenergie Atomkonzerne wollen Ausstiegskosten drücken

Die vier deutschen Atomkonzerne sollen 23,3 Milliarden Euro an einen staatlichen Fonds überweisen - so soll der Ausstieg aus der Kernkraft finanziert werden. Doch die Unternehmen rebellieren.
Kernkraftwerk Grohnde (Archivbild)

Kernkraftwerk Grohnde (Archivbild)

Julian Stratenschulte/ dpa
asa/dpa/Reuters