Zur Ausgabe
Artikel 22 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Aufschwung auch bei den Kuren

aus DER SPIEGEL 34/1979

Zum erstenmal seit fünf Jahren registrierten die Rentenversicherungsträger der Bundesrepublik im ersten Halbjahr 1979 wieder einen deutlichen Anstieg bei den Anträgen auf eine Kur. Die Zahl der erholungsuchenden Arbeitnehmer stieg gegenüber dem Vorjahr um über elf Prozent. Während der wirtschaftlich flauen Jahre zwischen 1975 und 1978 war das Interesse stetig zurückgegangen, die Zahl der Anträge von über 900000 pro Jahr auf etwa 800000 gesunken. Trotz der inzwischen größeren Zahl von Pflichtversicherten und der ungünstigeren Altersstruktur hält ein Beamter des Bonner Arbeitsministeriums die freundliche Konjunktur für den tieferen Grund des Kur-Anstiegs. So sieht es auch ein DGB-Sprecher: »Die Arbeitnehmer haben den Eindruck, daß sie wieder etwas für ihre Gesundheit tun können, ohne um den Arbeitsplatz fürchten zu müssen.«

Zur Ausgabe
Artikel 22 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.