Zur Ausgabe
Artikel 37 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Transport Autobahn-Maut verteuert Müll

aus DER SPIEGEL 2/1995

Die seit dem 1. Januar vorgeschriebene Autobahngebühr für schwere Lastwagen wird die Müllabfuhr verteuern. Von der Bundesregierung als angemessene Straßenbenutzungsgebühr für ausländische Transporteure gepriesen, trifft sie mittelbar jeden Bundesbürger. Anders als die Fahrzeuge von Bundeswehr oder Polizei sind die Müllwagen, städtische wie private, von der Autobahn-Maut nicht befreit worden. Das ist um so kurioser, als die meisten Abfall-Sammler gut 90 Prozent ihrer Fahrleistung auf innerstädtischen Wegen absolvieren und die mautpflichtigen Schnellstraßen nur für die Strecke zur Mülldeponie benutzen. Für Hamburg zum Beispiel werden die neuen Abgaben auf etwa 400 000 Mark pro Jahr taxiert, für Berlin auf 750 000 Mark.

Zur Ausgabe
Artikel 37 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.