Umsatzeinbruch Autokrise trifft Chemiekonzern BASF

Der Ludwigshafener BASF-Konzern kämpft an vielen Fronten: Neben der Pandemie verhageln Autokrise und der Absturz der Ölpreise dem Chemieriesen das Geschäft: 6000 Stellen werden gestrichen.
BASF-Hauptwerk in Ludwigshafen

BASF-Hauptwerk in Ludwigshafen

Foto: 

Uwe Anspach/dpa

apr/beb/dpa
Mehr lesen über