Europaweiter Vergleich Italiener würden eher aufs Auto verzichten als Deutsche

Eine sehr große Mehrheit der Deutschen würde auch dann das eigene Auto behalten, wenn es gut ausgebaute Alternativen gäbe. Italiener, Spanier und Franzosen zeigen sich einer Studie zufolge wechselwilliger.
Verkehrswende-Demo in Frankfurt am Main: Nur eine Minderheit für konsequenten Wechsel

Verkehrswende-Demo in Frankfurt am Main: Nur eine Minderheit für konsequenten Wechsel

Foto: Arne Dedert / dpa

Der Abschied vom eigenen Pkw fällt den Bundesbürgern offenbar schwerer als anderen Europäern. Nur 15 Prozent der Menschen hierzulande würden ihr Auto abgeben, wenn sich die Angebote für Carsharing und öffentlichen Nahverkehr  deutlich verbesserten.

In Italien liegt die Bereitschaft zum Wechsel mit 23 Prozent deutlich höher. Auch Spanier (21 Prozent) und Franzosen (16 Prozent) würden eher verzichten. Das ergab eine repräsentative Studie der Unternehmensberatung BCG, für die europaweit 8000 Menschen befragt wurden.

Auch beim Wechsel von einem Verbrenner zu einem E-Auto sind die Deutschen zurückhaltend. Nur 19 Prozent der Studienteilnehmer können sich einen solchen Tausch vorstellen. In Italien sind immerhin 28 Prozent aufgeschlossen, in Spanien 24 Prozent.

sbo
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.