Bahn AG Schuldenverdopplung auf 52 Milliarden Mark?

Die Deutsche Bahn AG wird in den kommenden Jahren offenbar noch tiefer in die roten Zahlen hineinfahren als bislang angenommen. Von bis zu 52 Milliarden Mark Schulden ist die Rede. Auch das Geld für Neubauten soll fehlen.


Fährt die Deutsche Bahn aufs Abstellgleis?
DPA

Fährt die Deutsche Bahn aufs Abstellgleis?

München - Die Bahn habe weder Gelder für die Modernisierung von Bahnhöfen noch Finanzen für den geplanten Aus- und Neubau von Strecken, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Der Bericht basiert auf einem Finanzszenario für die Jahre 2001 bis 2005, das die Bahn gerade dem neuen Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig vorgelegt hat.

Als Erstes falle die ICE-Strecke von Stuttgart nach München dem Rotstift zum Opfer. Bayern und Baden-Württemberg hätten der Bahn und dem Bund zwar angeboten, die Schnellstrecke mit einem Darlehen vorzufinanzieren. Dagegen habe das Bundesfinanzministerium aber grundsätzliche Bedenken. Auch der Bau der Magnetschwebebahn Transrapid, für die zurzeit zwei Strecken in München und im Ruhrgebiet geprüft werden, ist dem Bericht zufolge gefährdet.

Die Bahnhöfe von München, Stuttgart und Frankfurt am Main könnten in absehbarer Zeit nicht zu Tunnelbahnhöfen umgebaut werden, heißt es. Bahnsprecher Dirk Große-Leege habe der Zeitung bestätigt, dass in dem Finanzszenario kein Geld für diese Projekte mehr enthalten sei. Insgesamt seien für die überfällige Modernisierung vieler Bahnhöfe in den nächsten fünf Jahren nur noch fünf Milliarden Mark eingeplant. Nach früheren Angaben der Bahn wären eigentlich fast 30 Milliarden erforderlich.

Trotz der Streichung vieler Projekte steht es nach dem Bericht miserabel um die Finanzen der Bahn. Das Unternehmen muss sich "in hohem Maße neu verschulden, um moderne Loks und Züge anschaffen und wenigstens die Hauptstrecken ihres teilweise maroden Schienennetzes sanieren zu können". Insgesamt kalkuliere die Bahn, dass sie in fünf Jahren mehr als doppelt so viele Schulden habe werde wie heute. Zurzeit betrage der Schuldenstand rund 23 Milliarden Mark. Bis 2005 könnte er auf 52 Milliarden ansteigen, schreibt die Zeitung.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.