Bahn-Spähskandal Mehdorn tritt mit schwarzen Zahlen ab

Mehr Umsatz, mehr Gewinn: Mit positiven Unternehmenszahlen versuchte Hartmut Mehdorn bei der Jahresbilanz, die Bahn als Erfolgskonzern zu präsentieren. Erst im Nachklapp verkündete er die eigentliche Nachricht. Der Bahnchef tritt wegen der Spähaffäre zurück - und wähnt sich als Opfer von "Skandalisierungen".
Bahnchef Mehdorn: Ende einer Ära

Bahnchef Mehdorn: Ende einer Ära

Foto: REUTERS