Barbie-Streit Mattel kassiert 100 Millionen Dollar wegen Urheberrechtsverletzung

Teilsieg für Mattel: Im erbitterten Streit mit dem Konkurrenten MGA erhält der US-Spielzeugriesen eine millionenschwere Entschädigung. Ein Barbie-Designer hatte dem Bratz-Puppenhersteller Entwürfe verkauft, obwohl er noch bei Mattel unter Vertrag war.


Los Angeles - MGA, der Produzent der Barbie-Konkurrenzpuppe Bratz, muss dem Barbie-Hersteller Mattel 100 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Wie der Radiosender KCBS berichtet, wurde die Firma der Urheberrechtsverletzung schuldig befunden. Das entschied ein Geschworenengericht in Kalifornien.

Bratz- und Barbie-Puppen: Millionenschwere Urheberrechtsverletzung
REUTERS

Bratz- und Barbie-Puppen: Millionenschwere Urheberrechtsverletzung

Die Strafe hätte allerdings wesentlich höher ausfallen können. Mattel hatte vor Gericht weit über eine Milliarde Dollar von dem Konkurrenten gefordert. MGA Entertainment ist das dennoch zu viel: Man gehe nur von einer Summe von 20 Millionen Dollar aus, weil Mattel gleiche Ansprüche mehrfach geltend mache, teilte das Unternehmen mit.

Der Streit dreht sich um eine Urheberrechtsverletzung durch den früheren Mattel-Designer Carter Bryant, der noch für Mattel tätig war, als er seine Bratz-Entwürfe der Firma MGA unterbreitete und später dorthin überwechselte. Die Geschworenen kamen nicht zu dem Schluss, dass MGA absichtlich Ideenklau betrieben habe, als sie den Designer einstellten.

Mit Hilfe der Bratz-Puppen avancierte MGA zum Erzrivalen von Mattel: 2001 kamen die großäugigen, frech aussehenden Figuren in den USA auf den Markt und wurden schnell zum Verkaufsrenner. Der Bratz-Umsatz übersteigt inzwischen eine Milliarde Dollar. MGA hat Mattel ebenfalls verklagt. Begründung: Der Spielzeug-Gigant habe mit seiner "My Scene"-Reihe Themen und Aussehen der "Bratz"-Puppen nachgeahmt.

ssu/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.