Zur Ausgabe
Artikel 37 / 99
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Bauern-Kontrolle

aus DER SPIEGEL 3/1972

Die sozialliberale Koalition in Bonn sucht die in ihren Aktivitäten umstrittene Centrale Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) stärker an die Kandare zu legen. In einem Spitzengespräch mit Bauernpräsident Heereman und Raiffeisen-Chef Sonnemann will Landwirtschaftsminister Ertl in dieser Woche eine entsprechende Gesetznovellierung absprechen. Danach sollen dem unter Ertl-Auf. sicht stehenden Absatzfonds der deutschen Landwirtschaft (Vorsitzender: SPD-MdB Martin Schmidt) künftig größere Kontrollmöglichkeiten über die von CDU-Bauernführer Klinker geführte CMA (Jahresetat 1972: 82 Millionen Mark) eingeräumt werden.

Zur Ausgabe
Artikel 37 / 99
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.