Beate Uhse Erotik-Fernsehen für die Aktienperformance

Das Erotikunternehmen Beate Uhse hat der deutschen Pay-TV-Gemeinde ihren angekündigten Fernsehkanal vorgestellt. Der Schlüssellochsender soll den erschlafften Aktienkurs wieder in Form bringen.


Beate Uhse TV: Moderatorin Verona führt durchs Programm
DPA

Beate Uhse TV: Moderatorin Verona führt durchs Programm

Berlin - Bereits im vierten Jahr sollen mit Beate Uhse TV Gewinne eingefahren werden, sagte der Vorstandssprecher des Flensburger Erotikunternehmens, Otto Christian Lindemann, bei der Vorstellung des neuen Senders. Man rechne mit Erlösen im "zweistelligen Millionenbereich". Der Einstieg ins Fernsehgeschäft bedeute für Beate Uhse eine entscheidende Weichenstellung. Wichtig sei die enge Verzahnung von Fernsehen und Internet. Die Zuschauer sollten über das Programm für das firmeneigene Online-Angebot interessiert und dort als Kunden gewonnen werden, erklärte Linde.

Der Kurs der Beate-Uhse-Aktie könnte von der neuen Einnahmequelle nur profitieren. Seit der Emission im Frühjahr 2000 rauschte das Papier von 24,65 Euro auf einen Tiefststand von 11,57 Euro im November des selben Jahres. Seitdem dümpelt die Aktie zwischen 14 und 12 Euro. Auch die Botschaft des startenden Erotiksenders brachte den Kurs nicht in Schwung: Am Dienstagnachmittag betrug er 12,34 Euro.

Beate Uhse ist nicht das einzige Unternehmen, das in den am 1. März startenden Fernsehkanal große Erwartungen setzt. Da das Programm nur verschlüsselt über Premiere World zu empfangen ist, könnten neue Abonnenten zu dem Pay-TV-Angebot gelockt werden, hofft Premiere-World-Sprecher Olaf Markhoff.

An der mit einem Kapital von acht Millionen Euro ausgestatteten Beate Uhse Television halten die Beate Uhse AG 49,9 Prozent und die schweizerische Erotic Media 50,1 Prozent. Zudem ist die Beate Uhse AG zu 20 Prozent an Erotik Media beteiligt, sagte Lindemann. Erotic Media hat Verträge mit Filmproduzenten, die pro Jahr zwischen 400 und 500 neue Erotikfilme garantieren. Zudem sollen Eigenproduktionen das Angebot von Beate Uhse TV anreichern.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.