Berliner Flughafenprojekt Entscheidung über Hochtief-Ausschluss verschoben

Der Baukonzern Hochtief kann weiter in Sachen neuer Berliner Flughafen hoffen. Die Projektplanungsgesellschaft Schönefeld (PPS) hat auf ihrer Sitzung die Entscheidung über einen Ausschluss von Hochtief verschoben.


Berlin - Die PPS hüllte sich über die Hintergründe der erneuten Vertagung in Schweigen. Nach dem Willen des Aufsichtsrates soll jetzt bis spätestens zum 7. Februar die Entscheidung fallen.

Hochtief begrüßte das Bestreben der PPS, "eine vernünftige und der Sache dienliche Lösung zu suchen". Zum Bieterkreis gehört außer Hochtief auch ein Konsortium um die Bonner IVG.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.