Beschäftigung Arbeitslosenzahl stagniert bei 4,55 Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen ist trotz einer leichten Belebung im Frühjahr nur wenig zurückgegangen. Ende März waren knapp 4,55 Millionen Menschen in Deutschland ohne Beschäftigung, saisonbereinigt stieg die Arbeitslosenzahl sogar an.


Wartende in der Arbeitsagentur: Von Aufschwung wenig zu spüren
DDP

Wartende in der Arbeitsagentur: Von Aufschwung wenig zu spüren

Nürnberg - Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte, habe die Arbeitslosenzahl im März bei 4,548 Millionen gelegen. Damit ist die Zahl nur um 94.000 zurückgegangen. Experten hatten im Schnitt mit einem Rückgang um rund 120.000 gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden rund 62 000 weniger Arbeitslose registriert. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,2 Punkte auf 10,9 Prozent ab.

Bei den saisonbereinigten Zahlen gab es dagegen einen unerwartet deutlichen Anstieg um 44.000. Experten hatten nur 10.000 bis 20.000 mehr Arbeitslose erwartet. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise, sagte, darin drücke sich die anhaltende konjunkturelle Schwäche aus. Besserung sei noch nicht in Sicht. Die konjunkturellen Belastungen könnten nicht allein durch Arbeitsmarktpolitik ausgeglichen werden, so Weise weiter. Die Politik des "Förderns und Forderns" müsse von wirtschaftlichen Impulsen unterstützt werden.

Kaum Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt
DDP

Kaum Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt

In Westdeutschland waren 2,871 Millionen Menschen ohne Arbeit, die Arbeitslosenquote fiel von 8,8 Prozent im Vorjahr auf 8,7 Prozent. In Ostdeutschland gab es 1,676 Millionen Arbeitslose, die Quote sank von 19,6 Prozent auf 19,2 Prozent. Am niedrigsten liegt die Arbeitslosenquote mit 7,5 Prozent in Bayern, die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung lag damit erstmals seit August 2001 wieder unter dem Vorjahresniveau. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern, dort beträgt die Arbeitslosenquote 21,4 Prozent. Insgesamt waren Ende Februar in Deutschland 4.641.000 arbeitslose Männer und Frauen registriert.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.