Biotech-Aktien Die Hoffnungswerte der Genomforschung

Biotech-Firmen, die Genomforschung betreiben, bieten große Wachstumschancen. Ob aber alle damit Geld verdienen werden, ist fraglich.




Biotech-Aktien
DER SPIEGEL

Biotech-Aktien

In den nächsten fünf Jahren wird sich der Umsatz mit Biotech-Produkten von derzeit 30 auf 60 Milliarden Dollar verdoppeln, und eine wichtige Rolle dürften dabei jene Unternehmen spielen, die an einer detaillierten Entschlüsselung des menschlichen Genoms arbeiten ­ einer Voraussetzung für die Entwicklung neuer hoch wirksamer Medikamente.

Kaum eine andere Branche bietet derartige Chancen ­ aber auch so enorme Risiken ­ wie diese Gruppe unter den insgesamt über 400 vorwiegend an der Nasdaq notierten Biotech-Unternehmen. Genomforschung betreiben derzeit drei größere US-Firmen: Am bekanntesten ist die Celera Genomics von Craig Venter, der als Erster das menschliche Erbgut entschlüsselte, ferner Incyte Genomics und Human Genome Sciences; zudem arbeiten einige Dutzend Unternehmen an der Verwertung der Erbgut-Entschlüsselung. Wann ­ und ob ­ all diese Firmen Gewinne erwirtschaften, ist offen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.