Boeing gegen EADS Pentagon schreibt Tankerauftrag offiziell neu aus

Neue Runde im milliardenschweren Streit um Tankflugzeuge für die US-Luftwaffe: Das Pentagon schreibt den Auftrag an die Flugzeughersteller neu aus und fordert Boeing und EADS auf, Angebote zu unterbreiten. Eine frühere Vergabe an EADS war nach Beschwerden aus den USA für ungültig erklärt worden.


Washington - Die USA haben den milliardenschweren Großauftrag für den Bau von US-Tankflugzeugen am Mittwoch wieder geöffnet. Damit geht das Rennen zwischen dem europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS Chart zeigen und seinem US-Partner Northrop Grumman Chart zeigen gegen den Rivalen Boeing Chart zeigen um den 35 Milliarden Dollar schweren Auftrag in eine neue Runde.

Einem Kongressmitarbeiter zufolge will das US-Verteidigungsministerium den Konzernen zunächst Gelegenheit geben, zum Ausschreibungsentwurf Stellung zu nehmen, und bis Mitte August Vorschläge dazu erbitten. Überarbeitete Gebote sollten dann bis zum 1. Oktober eingereicht werden. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärte, Ziel sei noch immer eine Auftragsvergabe bis Jahresende.

Kreisen zufolge hat das Pentagon jetzt eine 98 Seiten starke Ergänzung zu der Originalausschreibung vorgelegt, auf die die interessierten Firmen antworten sollen.

EADS und Northrop hatten im Februar überraschend den Zuschlag für den Großauftrag der US-Luftwaffe erhalten. Der US-Rechnungshof bemängelte nach einer Beschwerde Boeings aber schwere Fehler bei der Auftragsvergabe und empfahl zumindest eine teilweise Wiederholung der Ausschreibung für den Bau der 179 Tankflugzeuge. Das US-Verteidigungsministerium entzog daraufhin der Luftwaffe die Kontrolle über das Verfahren.

kaz/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.