Börse am Morgen Lufthansa hebt ab

Die deutschen Börsen sind schwächer in den Handel gestartet. Negative Vorgaben aus den USA drücken die Technologiewerte ins Minus.


Hamburg - Der Dax hat in der ersten halben Handelstunde 0,5 Prozent auf 6233 Punkte verloren. Die Wachstumswerte im Nemax-50 notierten mit einem Abschlag von 1,25 Prozent bei 1965 Zählern wieder deutlich unter der 2000-Punkte-Marke. Die Nebenwerte im M-Dax präsentierten sich 0,5 Prozent schwächer auf 4791 Punkten.

Die Lufthansa ist im frühen Handel an die Spitze der Dax-Gewinnerliste gestürmt. Die Aktie profitierte von einer Meldung, der zufolge die Kranichlinie beim Konkurrenten Spanair mit einsteigen möchte. Damit hätte die Lufthansa ein ordentliches Standbein in Spanien gefunden. Der Titel gewann im frühen Handel über 1,5 Prozent auf 23,15 Euro.

Ebenfalls fest präsentierten sich die Aktien von Metro und Thyssen Krupp, die jeweils knapp über ein Prozent zulegen konnten. Aufgrund der Yahoo- und Intel-Umsatzwarnung hat sich die Stimmung bei den Technologiewerten wieder verschlechtert, nun suchen Investoren wieder sichere Anlagemöglichkeiten in den defensiven Werten.

Die Verliererliste im Dax wurde von den großen Technologiewerten angeführt. Infineon verloren annähernd vier Prozent, Epcos, SAP und Deutsche Telekom gaben über zwei Prozent ab, Siemens rutschte um 1,9 Prozent nach unten.

Auf den angeschlagenen DaimlerChrysler-Konzern könnten weitere Schwierigkeiten zukommen. Das Wall Street Journal berichtet, dass die Probleme mit Freightliner im US-LKW-Geschäft größer sind, als zunächst angenommen. Rund 45.000 gebrauchte Trucks sollen derzeit auf Halde stehen, für dies Fahrzeuge will der Konzern nun mit kostenintensiven Programmen Käufer finden. Die Aktie verlor 0,6 Prozent auf 55,05 Euro.

Am Neuen Markt profitierten Aixtron von den soliden Zahlen, die das Unternehmen am Vortag präsentiert hatte. Das Papier führt mit einem Aufschlag von rund zehn Prozent auf 88 Euro die Gewinnerliste im Nemax-50 an.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.