Börse am Nachmittag AOL Time Warner unter Beobachtung

Die Anfangsgewinne im Dow schmelzen dahin, und ängstlich duckt sich der Dax. Neben der Lufthansa verbucht die Aktie der Allianz dennoch deutliche Kursgewinne. Am Neuen Markt startet T-Online durch.


New York/Frankfurt am Main - Nach Gewinnmitnahmen am Vortag probten die US-Börsen am Mittwoch zunächst wieder den Aufstieg. Der Dow Jones, der gestern 118 Punkte abgegeben hatte, kletterte zum Handelsbeginn um 80 Zähler (0,9 Prozent) auf 8943 Punkte. Diese Gewinne schmolzen nach knapp einer Stunde Handel jedoch auf 0,2 Prozent zusammen. Der Technologie-Index Nasdaq Composite hatte zum Auftakt 1,4 Prozent auf 1396 Zähler zugelegt, doch auch hier bröckelten die Gewinne im Handelsverlauf weg.

Abstufung für Investmentbanken

Im Finanzsektor bleibt die Stimmung durchwachsen. Salomon Smith Barney hat die Investmentbanken Goldman Sachs Chart zeigen, Lehman Brothers und Merrill Lynch Chart zeigen herabgestuft. Hinzu kam eine Gewinnwarnung des Elektrohändlers Radio Shack.

Allerdings haben Mitglieder der US-Notenbank einige Wolken am Konjunkturhimmel wieder beiseite geschoben. Bereits gestern war das US-Handelsbilanzdefizit etwas niedriger als befürchtet ausgefallen. Mitglieder der Fed äußerten sich nun zuversichtlich über die Wachstumsbeschleunigung in den USA. Im zweiten Halbjahr des laufenden Jahres sieht er eine graduelle Beschleunigung des Wachstums.

AOL Time Warner droht Herabstufung

Im Blickpunkt der US-Anleger stehen erneut die Aktien von AOL Time Warner Chart zeigen. Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit des Medienkonzerns auf die Beobachtungsliste gesetzt, nachdem dieser den Rückkauf der restlichen Anteile an der Unterhaltungssparte Time Warner Entertainment (TWE) vom Telekomkonzern AT&T Chart zeigen angekündigt hat. Durch den Kauf der TWE-Anteile dürfte der Schuldenberg von AOL Time Warner um 2,1 Milliarden Dollar anwachsen. Aus diesem Grund werde erwogen, die Kreditwürdigkeit nur noch mit 'BBB' zu bewerten.

Stockpicking in Chipbranche

Die Aktien der Baumarktkette Home Depot Chart zeigen zeigten sich auch am zweiten Tag nach Vorlage der Zahlen fest. Verschiedene Analystenhäuser haben die Aktie heraufgestuft. Die Halbleiterwerte gerieten dagegen unter Druck. Abschläge mussten die Aktien von Vitesse Semiconductor und PMC-Sierra hinnehmen. Dagegen legten die Aktien des Chipriesen Intel Chart zeigen leicht zu.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.