Börse Dax gewinnt dank Zahlenflut

Gute Vorgaben aus Fernost und mehrheitlich positive Quartalszahlen lassen die Börsianer hoffen. Der Dax startet im Plus. Metro und Deutsche Bank führen das Börsenbarometer an.


Frankfurt am Main - Guter Start für den Deutschen Leitindex: Zum Handelsauftakt stieg der Dax Chart zeigen um über zwei Prozent auf 4932 Zähler. Der MDax Chart zeigen legte um über drei Prozent zu. Der TecDax Chart zeigen gewann über vier Prozent. Leitzinssenkungen in China und den USA hatten den Asien-Börsen zuvor kräftige Gewinne beschert. So hatte der Markt in Tokio mit einem Plus geschlossen. Der Nikkei Chart zeigen ging 9,96 Prozent höher aus dem Handel.

Die US-Notenbank hatte am Mittwochabend den Leitzins gesenkt. Wegen der Konjunkturabschwächung drückte die Fed den Wert um 0,5 Prozentpunkte auf ein Prozent. Zur Begründung hieß es, private Haushalte und Unternehmen hätten es in Zukunft wohl noch schwerer, Kredite zu bekommen. Deshalb sei mit einer Reduzierung der Ausgaben zu rechnen. Derzeit gebe es genügend Spielraum für eine Senkung der Leitzinsen, weil die wirtschaftliche Schwäche das Risiko einer unkontrollierten Inflation dämpfe. Zuletzt waren die Leitzinsen 2003 und 2004 derart niedrig.

An der New Yorker Wall Street waren die Kurse am Mittwoch uneinheitlich aus dem Handel gegangen. In den letzten Handelsminuten büßte der Dow Jones Chart zeigen seine zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein. Er verlor 0,8 Prozent auf 8991 Punkte. Der Nasdaq Composite Chart zeigen stieg hingegen um 0,5 Prozent auf 1657 Zähler.

Im Fokus der Frankfurter Händler steht am heutigen Donnerstag eine ganze Flut von Unternehmenszahlen. Allein im Dax legen mit Deutsche Bank Chart zeigen, Metro Chart zeigen, BASF Chart zeigen, MAN Chart zeigen, Continental Chart zeigen und Volkswagen Chart zeigen sechs Unternehmen ihre Zwischenbilanzen vor.

Erste Ergebnisse ließen die Anleger hoffen. So wurden die Quartalsberichte von Metro und der Deutschen Bank positiv aufgenommen. Metro-Papiere legten zu Handelsbeginn mehr als 13 Prozent zu, die Aktien von Deutschlands größtem Kreditinstitut stiegen um sieben Prozent. Volkswagen Chart zeigen notiert nach den Kurskapriolen der vergangenen Tage vergleichsweise unauffällig bei zwei Prozent im Plus.

suc/AP/ddp/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.