Börse Hightech-Werte ziehen Dax ins Plus

Die Renaissance der Technologiewerte geht weiter. Zum Wochenbeginn zeigten sich die alten Favoriten besonders fest. Der Dax zog leicht an. Mit einem Plus von mehr als vier Prozent setzte auch der Nemax-50 seine Aufholjagd fort.


Frankfurt am Main - Insbesondere die Hightech-Werte im Dax wie Siemens, Epcos und Deutsche Telekom beflügelten mit Gewinnen von um die vier Prozent einmal mehr die Stimmung, hieß es auf dem Parkett. Ausreißer war SAP, deren Aktien mit knapp vier Prozent im Minus lagen. Händler verweisen zur Erklärung auf das Nasdaq-Plus am Freitag sowie auf die guten Vorgaben aus Asien.

Während DaimlerChrysler und VW im Minus notieren, rücken BMW vor. Bei diesem Titel werde die alte Story warmgekocht, dass die Quandt-Familie ihre BMW-Anteile verkaufen wolle, heißt es. Deutsche Bank litten unter den Spekulationen über eine Ablösung von Vorstandssprecher Rolf Breuer. Auch die anderen Bankenaktien notieren knapp behauptet bis leichter.

Die Versorger verzeichnen Abschläge, nachdem Bundeskanzler Gerhard Schröder mit seinen Forderungen zum Atomausstieg den politischen Druck erhöht habe.

Weitaus freundlicher präsentierte sich der Neue Markt. Der erste Kurs der november AG wurde mit 40 Euro nach einem Ausgabepreis von 17 Euro festgestellt. Berichte über Expansionspläne von Brain Force ließen den Kurs der Aktie zunächst um rund 27 Prozent zulegen. Auch TV-Loonland zeigte sich erneut stark.

Der Euro-Dollar-Kurs hat am Morgen im europäischen Handel in engen Spannen bei 0,9550 Dollar notiert. Analysten zufolge dürfte der Devisenhandel heute weitgehend impulslos verlaufen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.