SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. August 2005, 09:08 Uhr

Bürokratie-Wasserkopf

Ein Drittel aller Kassen verschwendet Beitragsmittel

Ein Grund für die im internationalen Vergleich hohen Kosten des deutschen Gesundheitssystems ist die ausufernde Bürokratie der Krankenkassen. Einem Zeitungsbericht zufolge hat das Bundesversicherungsamt jetzt über hundert Kassen wegen ihrer zu hohen Verwaltungsausgaben abgemahnt.

Hamburg - Jede dritte gesetzliche Krankenkasse gibt zu viel Geld für Verwaltungskosten aus. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf das Bundesversicherungsamt schreibt, hat die Behörde 104 der insgesamt rund 300 Krankenkassen wegen überhöhter Verwaltungskosten abgemahnt. Sie müssen ihre Bürokratiekosten jetzt verringern.

Das Versicherungsamt hatte die Ausgaben der Kassen besonders geprüft, weil sie durch die Gesundheitsreform dazu verpflichtet wurden, die Bürokratiekosten einzuschränken, schreibt das Blatt weiter. Sie dürften nur dann steigen, wenn die Kassen mehr ausbilden oder für besondere Behandlungsprogramme mehr ausgeben.

URL:



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung