Pfeil nach rechts

In Japan Früherer Renault-Chef Ghosn erneut festgenommen

Mehr als hundert Tage saß Carlos Ghosn in japanischer Untersuchungshaft, erst kürzlich kam er auf Kaution frei. Nun nahm die Staatsanwaltschaft den früheren Automanager wieder fest. Sein Anwalt spricht von Geiselnahme.
Carlos Ghosn verlässt am 3. April das Büro seines Anwalts in Tokio

Carlos Ghosn verlässt am 3. April das Büro seines Anwalts in Tokio

Kazuhiro NOGI/ AFP
aar/dpa/AFP